Regeln des MTB-Rennens

Teilnahmebedingungen:

- organisatorisch: Es erfolgt keine Unterscheidung zwischen Lizenz- und Hobbyfahrer/-innen. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich. Teilnehmer unter 18 Jahren müssen spätestens bei Abholung der Startunterlagen dem Veranstalter eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorlegen.Für alle Fahrer besteht auf dem gesamten Zeltplatzgelände (Area24) Fahrverbot - die Bikes müssen von und zur Wechselzone geschoben werden!

 

 

- technisch: Es sind nur Mountainbikes mit einer Radgröße von 26 bis 29 Zoll zugelassen. Cross-Räder bzw. Querfeldein-Räder sind nicht erlaubt. Auf der Strecke kann Hilfe von Betreuern oder anderen Teilnehmern (auch anderer Teams) bei Defekt (Luftpumpe, Schlauch, Laufrad usw.) angenommen werden. Das komplette Bike darf nur innerhalb der Wechselzone getauscht werden.
Auf der Strecke besteht Helmpflicht!

- E-Bikes sind nicht gestattet!

 

 

Teilnehmerlimit:

Aufgrund der begrenzten Platzverhältniss in der Area24 sowie der Verträglichkeit Mountainbiker-enge Waldwege gibt es eine Teilnehmerlimitierung auf maximal 90 Teams! Die genaue Aufteilung ist in der Ausschreibung ersichtlich.
Anmeldung / Nachmeldung:
Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung ist nur gültig, wenn 10 Tage nach Einschreibung der Startbetrag überwiesen wurde. Ist dies nicht der Fall, wird die Anmeldung wieder gelöscht, um somit Platz für andere Teams zu schaffen. Eine Startgeld-Rückerstattung gibt es nur bei Absage bis 3 Wochen vor dem Rennen, und nur zu 50% des bezahlten Beitrages. Nach dieser Frist ist ein Rücktritt nur ohne Startgeld-Rückerstattung möglich.

Aufgrund des organisatorischen Mehraufwandes bis hin zu Platzproblemen sind Nachmeldungen nicht mehr möglich!
Nachmeldungen sind nur möglich, wenn bis zum Online-Anmeldeschluss die 90 Teams noch nicht vollständig sind. Dann können die noch offenen Plätze am Renntag gegen eine Nachmeldegebühr von 15 Euro pro Person belegt werden -> hier gilt: wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

 

 

Stellplatz (Area24):

Bei Anreise bekommt jedes Team einen Stellplatz in der Area24 vom Platzwart zugewiesen. An diesen ist die Stellplatzgebühr zu entrichten. Je Team darf nur ein Fahrzeug auf dem Zeltplatz verbleiben - weitere Fahrzeuge nur zum Be- und Entladen bei An- und Abreise.
Die Benutzung des Stellplatzes ist von Freitag 17 Uhr bis Sonntag 15 Uhr möglich. Sämtliche mitgebrachten Camping-Ausrüstungen, Pavillions, Zelte, etc. sind nach dem Wettkampf wieder zu entfernen und Müll in den bereitgestellten Container zu entsorgen.
Auf dem Eventgelände ist mit dem PKW nur Schritttempo und besonders rücksichtsvoll zu fahren!

 

 

Wertungsmodus:

Während des Rennens darf/kann (aber muss nicht) maximal ein Biker je Team permanent im Einsatz sein. Rennpausen können nach eigenem Ermessen gemacht werden, die Uhr läuft trotzdem weiter!
Durch Übergabe einer Teambinde wechseln die Teams nach eigenem Ermessen (nach jeder voll gefahrenen Runde nur in der Wechselzone!). Gewonnen hat der Fahrer bzw. das Team mit den meisten Runden nach 24 Stunden. Bei Rundengleichheit entscheidet die benötigte Zeit. Nach Ablauf der 24 Stunden wird die begonnene Runde zu Ende gefahren und die zusätzlich benötigte Zeit gemessen und somit der Sieger ermittelt.

 

NEU:

 

Eine Kategorie wird erst in die Wertung mit einbezogen wenn mindestens 4 Teams in der jeweiligen Kategorie angemeldet sind. Ist dies nicht der Fall wird die Kategorie mit einer anderen zusammengeführt. (Ausgenommen von dieser Regelung sind die Einzelstarter).

 

Desweiteren gibt es eine zu absolvierende Mindestrundenanzahl für folgende Kategorien:


8er Teams M: min. 55 Runden

8er Teams W: min 50 Runden

8er Teams Mix: min 50 Runden

 

 

4er Teams M: min 45 Runden
4er Teams W: min 40 Runden

4er Teams Mix: min 40 Runden

 


2er Teams M: min 35 Runden

2er Teams W: min 30 Runden

2er Teams Mix: 30 Runden

 

 

Bei nicht erreichen dieser Limits, fällt das betroffene Team aus der Wertung.
Desweiteren muss jedes Team (Ausgenommen von dieser Regelung sind die Einzelstarter sowie 2er Teams) in jeder Stunde des Rennens, mindestens eine Runde fahren.

 

 

 

Haftungsausschluss:

Jeder Teilnehmer muss im Besitz einer Unfall- und Haftpflichtversicherung sein. Mit der Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer, das Reglement und die Ausschreibung zur Kenntnis genommen und als für sich verbindlich anerkannt zu haben. Teamchefs, die ein Team anmelden, bestätigen ebenfalls, dass alle Teammitglieder das Reglement und die Ausschreibung zur Kenntnis genommen und als für sich verbindlich anerkannt haben. Bei minderjährigen Teilnehmern bestätigt die Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten, dass der Teilnehmer ausreichend versichert ist und dass er das Reglement zur Kenntnis genommen hat und als für sich verbindlich anerkennt.
Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.
Jeder Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, auf alle Rechtsansprüche an den Veranstalter oder Ausrichter, sowie deren Helfer oder Beauftragte zu verzichten.

 

 

Regelverstöße:

Jegliche Unsportlichkeit (Abkürzungen etc.) und jeder Verstoß gegen dieses Reglement führen zur sofortigen Disqualifikation des gesamten Teams. Teams, die ohne Teambinde wechseln, wird eine Runde abgezogen. Bei Wiederholung des Verstoßes erfolgt die Disqualifikation.
Einsprüche gegen Disqualifikationen und Anzeigen zu Regelverstößen durch andere Teams oder Jury-Entscheidungen (z.B. Ergebnis) sind gegen eine Gebühr von 50.- Euro schriftlich beim Rennbüro einzureichen, spätestens jedoch bis 25 Minuten nach dem Zieleinlauf.

 

 

Gegenseitige Rücksichtnahme:

Rücksichtnahme auf langsamere Fahrer etc. wird bei uns groß geschrieben! Wer ohne Rücksicht auf Verluste andere Fahrer von der Strecke drängt oder auf engen Abfahrten für Stürze anderer verantwortlich ist, muss mit einer Team-Bestrafung von Rundenabzug bis hin zur Disqualifikation rechnen!
Drängeln und Schimpfwörter sind auf der Strecke sowie im gesamten Fahrerlager strengstens untersagt und können im schlimmsten Fall zur Disqualifizierung des gesamten Teams führen.

 

 

Abbruch des Rennens:

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei sehr schlechter Witterung oder höherer Gewalt eine Unterbrechung bzw. einen Abbruch des Rennens anzuordnen. Die Teilnehmer haben in diesem Fall keinen Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Startgebühr. Kurzfristige Streckenänderungen sind zu akzeptieren.

 

 

Notfälle:

Bei Notfällen ist jeder Teilnehmer verpflichtet Erste Hilfe anzubieten bzw. zu leisten und den nächsten Streckenposten schnellstmöglich zu informieren. Die dabei verlorene Zeit wird am Ende dem Team oder Teilnehmer gutgeschrieben.

 

 

Natur/Müll:

Biker zerstören nicht sondern nutzen! Es ist strengstens Verboten und unter Strafandrohung untersagt Müll in den Wald oder Fahrerlager zu werfen. Bitte nutzt die dafür bereitgestellten Behälter.

 

 

Beleuchtung:

Jeder Biker ist für seine ausreichende Beleuchtung selbst verantwortlich. Durch den Veranstalter wird ab Einbruch der Dunkelheit (den Zeitpunkt entscheidet das Org-Team) die Lichtpflicht ausgerufen. Es besteht die Pflicht ein Front- und Rücklicht zu benutzen! Der Veranstalter behält sich vor, Teams oder Fahrer, die ohne ausreichende Beleuchtung fahren, für die Zeit der Dunkelheit aus dem Rennen zu nehmen.